Über uns

Bayern und insbesondere der Großraum München verfügen über eine kritische Masse an IT-Sicherheitsunternehmen und Forschungseinrichtungen, die bereits eine enge Verzahnung aufweisen. Das „Sicherheitsnetzwerk München“ ist seit 1. Oktober 2012 vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie damit beauftragt, dieses Netzwerk zu erweitern und zu intensivieren.

Derzeit sind im Sicherheitsnetzwerk München ca. 900 Personen aus rund 140 Organisationen (Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verbände, etc.) involviert.

Das Sicherheitsnetzwerk München ist aktuell als Projekt am Zentrum Digitalisierung.Bayern in der Themenplattform Cybersecurity aufgehangen.

Aktivitäten des Sicherheitsnetzwerkes:

  • Veranstaltungen zum Wissensaustausch und -transfer innerhalb der Mitglieder und nach Außen
  • Technologiemessen zur Unterstützung eines Binnenmarktes innerhalb des Netzwerks und zur Anbahnung von Kooperationen zwischen Mitgliedern des Netzwerks und anderen Besuchern
  • Internationale Fachkonferenzen (Munich Cybersecurity Conference) und Tech-Events (Tech Days Munich)
  • Anbahnung und Durchführung diverser Forschungsprojekte
  • Agendasetting: Platzierung des Themas IT-Sicherheit auf diversen politischen Ebenen
  • Aufbau von Kontakten zu Partnern (Verbände, Vereine, national und international)
  • Durchführung diverser Arbeitskreise: Sichere Industrie 4.0, Services für KMU, Sichere Smart Grids, Smart Data, Bewertung von Cyberrisiken und Krisenmanagement, Internet der Dinge